Lackschichtmessung

Ist mein Fahrzeug unfallfrei?

Sie möchten feststellen lassen, ob Ihr Fahrzeug schon immer unfallfrei war? Oder möchten Sie einen Gebrauchtwagen kaufen und sind sich hinsichtlich der Vorschäden unsicher? In diesem Fall ist eine Lackschichtmessung das Mittel der Wahl!

Mit präzisen Messgeräten wird eine Messung der Lackschichtdicke durchgeführt (also die Dicke der Schichten über dem Metall). Somit kann festgestellt werden, ob Autoteile verspachtelt, nach- oder überlackiert – also auch unsachgemäße Reparaturen durchgeführt – worden sind.

24h am Tag für Sie da - 365 Tage im Jahr

Jetzt anrufen

24h am Tag für Sie da - 365 Tage im Jahr

Jetzt anrufen

Lackschichtmessung – Häufige Fragen

Wie kann eine unsachgemäße Reparatur durch die Lackschichtmessung erkannt werden?

Lackiert werden Autoteile durch Roboter in Lackierstraßen. Aufgrund dieses Vorgehens kann eine extrem dünne und gleichmäßige Lackschichtendicke erreicht werden (80-160 μm). Bei einer unsachgemäßen Reparatur und/oder manuellen Lackierung kann eine solch geringe Dicke nicht erreicht werden.

Trotz dieser Tatsache kann eine etwas dickere Lackschicht mit bloßem Auge nicht immer erkannt werden. Hierfür werden spezielle Messinstrumente (Lackschichtmessgerät) benötigt.

Welche Karosseriearten können gemessen werden?

Messungen der Lackschichtendicke führen wir an Stahl- und Aluminiumkarosserien durch. Dabei wird die Dicke der Lackschichten über dem Metall mit präzisen Messgeräten durchgeführt.

Einen Schaden schnell & unkompliziert an uns übermitteln?

Hier gehts zum Formular

Schadensübermittlung