Unfallgutachten

Was tun nach einem Unfall?

Das richtige Verhalten am Unfallort dient nicht nur zu Ihrer und der Sicherheit aller Unfallbeteiligten – es hilft auch dabei die Sicherung Ihrer Ansprüche zu gewährleisten. Teils sind solche Situationen – nach der Schwere des Schadens – chaotisch und unübersichtlich.

Da wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten, beginnt unsere Arbeit schon vor dem eigentlichen Unfall. Aus diesem Grund haben wir hier eine Checkliste für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen soll, solche Außnahmesituationen ruhig und kontrolliert zu meistern. Für eine saubere Schadensabwickling, direkt am Unfallort.

Checkliste Verkehrsunfall
  • Die Unfallstelle absichern und somit Folgeunfälle möglichst verhindern (Warndreieck, Warnblinker)
  • Erste Hilfe leisten (erst nach dem Absichern, da Sie sonst unter Umständen sich & andere gefährden)
  • 112 – Rettungsdienste verständigen, falls nötig
  • 110 – Polizei verständigen. Polizeilich aufgenommene Unfälle vereinfachen die spätere Schadensregulierung
  • Beweissicherung – Dokumentieren Sie so gut wie möglich (Fotos, Notizen, Unfallskizze)
  • Tauschen Sie Personalien und wichtige Daten mit den Unfallbeteiligten aus
  • Keine Schuldanerkenntnisse am Unfallort, dies kann zu Problemen mit Ihrer Versicherung führen

Checkliste herunterladen »

24h am Tag für Sie da - 365 Tage im Jahr

Jetzt anrufen

24h am Tag für Sie da - 365 Tage im Jahr

Jetzt anrufen

Unfallgutachten – Häufige Fragen

Wer trägt die Kosten bei einem Unfallgutachten?

Wenn die Sachlage klar ist und Sie keine Schuld an dem Unfall haben, dann tragen Sie für ein neutrales Unfallgutachten auch keine Kosten. In diesem Fall übernimmt die gegnerische Versicherung die Kosten für das Gutachten.

Natürlich beraten wir Sie im Vorfeld über alle möglichen Kosten und stimmen uns mit Ihnen gemeinsam ab. Jeder Fall ist unterschiedlich und so bekommen auch Sie als Kunde einen individuellen Lösungsvorschlag. Aus dieser Beratung wird für Sie auch ersichtlich, ob und wie die Kosten für Sie getragen werden.

Ein Unfallgutachten wird von uns nur dann erstellt, wenn es nötig und für Ihren Fall unabdingbar ist.

„Kostenrisiko bei der Beauftragung eines eigenen Gutachters“ – oft kommt es vor, dass die regulierende Versicherung mit einem solchen Satz verunsichert. Mit uns als unabhängigem Gutachter haben Sie jedoch absolute Kostentransparenz und sind zu jeder Zeit auf der sicheren Seite.

Welchen Umfang hat ein Unfallgutachten?

Ein Unfallgutachten sollte 3 Kriterien erfüllen:

  1. Es ist von einem Sachverständigen abgegeben
  2. Es ist nachprüfbar (auch für Außenstehende)
  3. Es ist nachvollziehbar

Bei einem Unfallgutachten liegt das sogenannte Prognoserisiko bei dem durchführenden Sachverständigen. Dies bedeutet, dass wenn sich später bei der Reparatur herausstellt, dass der Schaden unerwartet höher ist als prognostiziert, die tatsächlich angefallenen Reparaturkosten maßgebend sind. In diesem Fall wird der Schaden nochmals geprügt und eine Reparaturkostenerweiterung erstellt.

Der Umfang eines Unfallgutachtens variiert je nach Unfallfahrzeug, der Schadensart und der Schadenshöhe. Neben dem eingetretenen Unfallschaden werden in einem Unfallgutachten beispielsweise auch folgende Dinge berücksichtigt:

  • Fahrzeugzustand
  • Serienausstattung
  • Sonderausstattung
  • Gesamtlaufleistung des Fahrzeugs
  • Fahrzeugalter
  • reparierte & nicht reparierte Vorschäden
  • werterhaltende Investitionen
  • werterhöhende Investitionen
  • usw.
Wie wird mit der Versicherung abgerechnet?

In den meisten Fällen ist es uns möglich direkt mit der regulierenden Versicherung abzurechnen. Vorausgesetzt natürlich, dass Sie keine Schuld am Unfall tragen. Ist dieser Fall eingetreten, ist es für Sie auch nicht nötig in Vorleistung zu treten.

In allen anderen Fällen beraten wir Sie in einem ersten Vorgespräch persönlich und individuell auf Ihren Fall hin.

Sollte es zu einem Streit- oder Klagefall kommen, kann es z.B. sein, dass Sie mit dem Gutachterhonorar in Vorleistung treten müssten.

Wie stellen wir das Unfallgutachten zur Verfügung?

Auf Ihren Wunsch hin senden wir das fertiggestellte Gutachten auf direktem Weg an die regulierende Versicherung, den mandatierten Rechtsanwalt, die durchführende Werkstatt oder andere Stellen.

Der Versand des Gutachtens kann auf zwei Arten erfolgen:

  • digital per Mail (PDF)
  • per Post

Das Vorgehen besprechen wir hier gemeinsam und sie als direkter Ansprechpartner und Auftraggeber erhalten natürlich immer alle Ausführungen sämtlicher Unterlagen nebst Anschreiben in Kopie. Somit bleibt die Schadensabwicklung für Sie zu jeder Zeit völlig transparent.

Weche Sachverhalte werden bestimmt?

In Unfallgutachten wird zu folgenden Sachverhalten Stellung genommen:

  • Voraussichtliche Kosten (Schadensprognose – Reparaturkalkulation)
  • Reparaturdauer
  • Wiederbeschaffungsdauer
  • Wiederbeschhaffungswert (Fahrzeugwert)
  • Serien- & Sonderausstattung
  • Umrüstung
  • Ausrüstung
  • Spezialumbauten
  • Neupreis
  • Wertminderung
  • Restwert
  • Nutzungsausfall
  • Vor- & Altschäden / Verschleiß
  • Vorteilsausgleich
  • Reparierte und nicht reparierte Vorschäden
  • Reparaturwürdigkeit
  • Plausibilität
  • Technische Fahrzeugdaten
  • Schadensdokumentation
  • Reparaturweg
  • Risiken & Reparaturkostenausweitungen
  • Fahrfähigkeit und Verkehrssicherheit
  • Eigentumsverhältnis

 

Unterschied Unfallgutachten vs. Kostenvoranschlag

Ein Kostenvoranschlag behandelt weitestgehend nur die reine Kalkulation und ist in seinem Umfang sehr gering.  Ein Gutachten ist hier sehr viel umfangreicher.

Wenn sich der Schaden an Ihrem Fahrzeug in einer geringen Höhe bewegt (Bagatellgrenze), so zahlen Versicherungen in den meisten Fällen das Gutachten nicht.

Jedoch ist ein Kostenvoranschlag aufgrund seines geringen Umfangs meist nicht ausreichend, um alle relevanten Positionen ohne ein verbleibendes Restrisiko für Sie zu ermitteln.

Für diese Fälle empfehlen wir Ihnen ein sogenanntes Kurzgutachten. Sprechen Sie uns hierzu einfach an.

Einen Schaden schnell & unkompliziert an uns übermitteln?

Hier gehts zum Formular

Schadensübermittlung