Wertgutachten

Wann ist ein Wertgutachten sinnvoll?

Ein sogenanntes Wertgutachten ist immer dann sinnvoll, wenn der versicherte Wert eines Fahrzeugs ermittelt werden soll. Zum Beispiel wenn an einem Fahrzeug umfangreiche Umbaumaßnahmen vorgenommen worden sind.

Ferner kann ein solches Wertgutachten durchaus nützlich sein, wenn das Fahrzeug verkauft werden soll und der genaue Wert unbekannt ist. Auch beim Ankauf lohnt es sich, nach einem Wertgutachten eines unabhängigen Gutachters zu fragen – dies gilt vor allem auch für Oldtimer. Um Ihren Oldtimer mit dem richtigen Wert versichern lassen zu können, ist ein Marktwertgutachten sinnvoll. Zwar gibt es Online-Bewertungen, diese sind jedoch viel ungenauer. Mit einem Wertgutachten sind Sie also immer auf der sicheren Seite.

 

24h am Tag für Sie da - 365 Tage im Jahr

Jetzt anrufen

24h am Tag für Sie da - 365 Tage im Jahr

Jetzt anrufen

Wertgutachten – Häufige Fragen

Wer trägt die Kosten für ein Wertgutachten?

Wertgutachten vor einem Verkauf Ihres Fahrzeugs:

Die Kosten für das Wertgutachten müssen Sie selbst tragen.

Wertgutachten beim Ankauf eines Fahrzeugs:

Sie können sich mit dem Händler, der das Fahrzeug verkauft, darauf einigen, dass ein Wertgutachten erstellt werden soll. Die Kosten dafür tragen im Regelfall dennoch Sie. Eine Verpflichtung dafür, ein Wertgutachten erstellen zu lassen, gibt es bei Privatanbietern nicht.

Wägen Sie immer vorher ab, ob sich die Erstellung eines Wertgutachtens in Ihrem Fall lohnen wird. Ein Wertgutachten lohnt sich in der Regel nicht, wenn Restwert oder Kaufpreis zu gering sind.

Hierzu beraten wir Sie natürlich gerne!

Welchen Umfang hat ein Wertgutachten?

Bei einem Wertgutachten wird das Fahrzeug geprüft und fotografisch dokumentiert. Da Wertgutachten in der Regel oft nach dem gleichen Muster ablaufen, liegt der Umfang zwischen 6 und 10 Seiten.

Folgende Kriterien werden dokumentiert:

  • Fahrzeugart/Aufbau
  • Hersteller
  • Anzahl Türen
  • Sitzplätze
  • Motor- & Kraftstoffart
  • Schadstoffklasse
  • Hubraum/Leistung
  • Erste Zulassung
  • Letzte Zulassung
  • Vorbesitzer
  • Nächste Hauptuntersuchung (HU)
  • Farbe/Lackierung
  • Leergewicht in kg
  • zul. Gesamtgewicht in kg
  • Anzahl Achsen/Anzahl angetriebener Achsen
  • Gesamtlaufleistung abgelesen
  • Gesamtlaufleistung geschätzt
  • Bereifung
  • Unterlagen zum Fahrzeug
  • Serienausstattung
  • Minderwertermittlung (Reparaturkosten)
  • Gutachterliche Stellungnahme
  • Schlusswort
Unterschied Wertgutachten vs. Online-Bewertung

Wenn Sie Ihr Fahrzeug online bewerten lassen, werden oft viel weniger Informationen über das Fahrzeug abgefragt. Selbst die Schwacke-Liste und DAT sind bei weitem nicht so umfangreich.

Ein Wertgutachten eines Gutachters ist somit bei der Werteinschätzung viel genauer und senkt bei Kauf und Verkauf das Risiko für beide Parteien.

Von welchen Stellen werden unsere Wertgutachten anerkannt?

Die Wertgutachten, die wir für Sie erstellen, werden von Versicherungen, Gerichten und Finanzämtern anerkannt.

Einen Schaden schnell & unkompliziert an uns übermitteln?

Hier gehts zum Formular

Schadensübermittlung